top of page

Forward Ever. Backward Never.

Aktualisiert: 30. Okt. 2023




Im Februar machten wir uns auf die Reise nach Iten, dem Herzen der kenianischen Laufkultur. Trotz anfänglicher Unwägbarkeiten und einer engen Zeitlinie für unsere Dokumentationsaufnahmen waren wir entschlossen, den wahren Geist dieser renommierten Laufnation zu entdecken.


Zu unserer Freude kreuzten Sylvia, Johnstone und Coach Ruto unseren Weg - drei charismatische Persönlichkeiten, die zwar nicht im Rampenlicht internationaler Wettbewerbe stehen, aber zweifellos den Kern und die Seele der Laufkultur Kenias verkörpern.


Wir sind stolz darauf, im November unsere Erfahrungen und Erkenntnisse auf einer Kino-Tour mit euch zu teilen. Die Geschichten, Hoffnungen und Träume von Sylvia, Johnstone und Coach Ruto sind so inspirierend, dass sie uns bis heute Gänsehaut bereiten. Unser Ziel ist es, diese Emotionen mit euch zu teilen und hoffentlich eine ähnliche Resonanz in euch hervorzurufen.


Ein solches Projekt wäre jedoch ohne unsere hingebungsvolle Film-Crew, David und Felix, undenkbar. Ihr unermüdlicher Einsatz, ihre Kreativität und ihr Engagement haben diese Reise zu dem gemacht, was sie ist. Ein riesiges Dankeschön an euch beide!



Für alle Interessierten sind die genauen Termine unserer Tour sowie Ticketlinks hier zu finden:


Montag 06.11.23: Köln Turistarama


Dienstag 07.11.23: Itzehoe



Donnerstag 09.11.23: München Rio (Laura Hottenrott)


Bei jedem Termin wird eine Deutsche Top-Läuferin bzw. Top-Läufer dabei sein. Damit wird den Abend rundum um das Thema Laufen gelungen genießen können. Philipp Pflieger und Laura Hottenrott haben schon zugesagt :)!


Und für diejenigen, die diese einzigartige Reise in physischer Form festhalten möchten, haben David & Felix ein exklusives Begleitheft (Zine) vorbereitet (Pre-Order und wir nur hergestellt, wenn genug von Euch bestellen) - hier geht es zum Zine (Magazin).


Am Ende möchten wir darauf hinweisen, dass wir die Überschüsse der Kino-Tour und des Zine an die drei Darsteller des Films und humanitäre Einrichtungen in Kenia spenden werden. So können wir unsere Dankbarkeit zum Ausdruck bringen und ihnen beim Erreichen ihrer Träume helfen.



Natürlich möchten wir uns bei unseren Partnern Maurten und Orthomechanik bedanken, ohne die ein solches Projekt überhaupt nicht möglich gewesen wäre!

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Höhentraining

Comments


bottom of page