top of page

Session #16 der Coaches Corner

Aktualisiert: 26. Jan. 2022

Wenn drei Hosts für fünf Minuten anmutig dem Gast zum Thema Chronobiologie zuhören soll das was heißen. Das war eine faszinierende Folge der CC mit Prof. Dr. Jörg Stehle, der an Uni Frankfurt in der Anatomie lehrt und auf dem Gebiet Schlaf, innere Uhr, Chronobiologie und Jetlag seit Jahrzehnten forscht.


Ganz nebenbei ist er bereits auf Kona gestartet und AK-Europameister im Triathlon und Duathlon. Die Begeisterung für sein Hobby Triathlon und vor allem seine Forschung hat uns schon nach Sekunden der Aufnahme gepackt und wir hoffen natürlich, dass es Euch genau so ergehen wird. Es lohnt sich über den Tellerrand unserer Sportart zu schauen!


Eins steht auf jeden Fall jetzt schon fest: Prof. Stehle, oder wie wir als Crew ihn nennen dürfen, Jörg, wird wiederkommen und neben "Schmidti" Platz nehmen und sicher wird es dann wieder so spannend, unterhaltsam und enthusiastisch wie dieses Mal.


Hier geht's zur Folge:


oder bei Spotify


oder beim Podcast-Anbieter Deines Vertrauens.


Jörg Stehle

Die Literaturempfehlungen der drei Hosts soll natürlich nicht fehlen.


Mario: The athletes gut von Partick Wilson & Sleep von Nick Littlehales


Dennis: Funktionelles Krafttraining von Thomas Gronwald und Karsten Hollander


Sebastian: Temperatur und Leistung von Sandra Ückert

2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

2 commenti


Hallo,

erstmal ein dickes Dankeschön von mir, zu dieser (und allen anderen Folgen). Ich finde euer Format und den Podcast sehr gelungen.

Auf die Frage bezüglich Kaffeekonsum zur Anpassung der Chronobiologie wurde leider nur sehr kurz eingegangen. Ist das ein valides Mittel (Mario scheint ja eher drauf verzichten zu wollen)?

Eine weitere Frage die sich mir noch gestellt hatte war: Versuche ich lieber den Zeitunterschied in einem anzupassen oder schrittweise? --> 10h nach Kona Unterschied und ich zwinge mich ab der Landung mich wie die Leute vor Ort zu verhalten, oder lieber dem Körpergefühl nachgeben und schlafen wenn es der Körper verlangt?


Viele Grüße,

Michael

Mi piace
Joerg Stehle
Joerg Stehle
03 nov 2022
Risposta a

Michael, sorry, dass ich jetzt erst anworte!

- Man kann Kaffee als Zeitgeber ein wenig nutzen...

- wenn möglich, adaptiere ich den Athleten/die Athletin zunächst an die neue Zeitzone, und dann in einem zweiten Schritt an den Startzeitpunkt des Wettkampfes, kann man aber bei Zeitknappheit auch in einem Schritt machen.

- auf gar keinen Fall schlafen, wenn Du Schlafdruck hast, sondern nach den Vorgaben, die ich Dir 'ausrechne' und 'vorschreibe'!

Gruss

Jörg Stehle

www.sports-jetlag.com

Mi piace
bottom of page